top of page

Burn out - Unternehmer am Abgrund

Aktualisiert: 23. Feb. 2023

Was ist das Schlimmste, was Sie sich vorstellen können? ...

Vermutlich ist es, ALLES zu verlieren. Alles was Sie sich erarbeitet und aufgebaut haben. Ihren beruflichen Erfolg, Ihr Vermögen, Ihren Partner, Ihre Gesundheit - einfach alles.

Wenn Sie bereits länger im Geschäft sind, werden Sie mit ziemlicher Sicherheit jemanden kennen, der am Abgrund stand oder sogar in den Abgrund gefallen ist. Warum sind Unternehmer so oft von Burn out und schweren Erschöpfungszuständen und Krisen betroffen? Das und den dazugehörigen Lösungsansatz erläutere ich Ihnen nun.


Schauen wir uns zuerst die physiologische Grundlage von Burn out und seinen Vorstufen an.

Der Mensch hat zwei Teile im vegetativen Nervensystem. Den sympathischen Teil (Sympathikus) und den parasympatischen Teil (Parasympathikus). Der Sympathikus ist evolutionsbedingt dafür zuständig den Körper in den Kampf oder Flucht zu versetzen, um das Überleben in Stresszuständen, wie dem Besuch des Säbelzahntigers, zu sichern. In Folge dessen steigen Herz- und Atemfrequenz, sowie der Blutdruck. Hormone wie Adrenalin werden ausgeschüttet und die Konzentration steigt.

Heutzutage kämpfen wir selten um das Überleben, jedoch sind besonders Unternehmer häufigen und besonders hohen Stressreizen ausgesetzt. Die körperliche Reaktion auf Stressreize hat sich seit der Steinzeit nicht verändert. Für den Körper ist Stress gleich Stress.

Was sich aber im Laufe der Zeit verändert hat ist die Stressreizdichte. Unsere Vorfahren hatten nach dem Kampf oder der Flucht erstmal eine Pause vor der nächsten Stresssituation und der Parasympathikus, der den Körper in Entspannung versetzt, konnte sich aktivieren.


Unterdrücken wir gewisse Signale von unserem Körper, wie Durst, Hunger oder das Signal zur Entspannung, stumpfen wir gegen diese Signale ab und nehmen sie nicht mehr war, was zur Folge hat, dass der Körper verlernt solche Signale effektiv auszusenden. Ignorieren Sie dauernd Ihr Durstgefühl, werden Sie auch bei unzureichender Flüssigkeitsaufnahme kaum Durst empfinden. So ist es auch beim Signal, dass es Zeit wäre sich Entspannung zu gönnen. Durch die hohe Stressreizdichte von Unternehmern und die hohe Intensität der Stressreize ist Ihr Sympathikus vermutlich daueraktiv und der Parasympathikus kann gar nicht mehr richtig angesteuert werden.

Selbst wenn Sie sich mal eine Auszeit gönnen, dauert es lange bis Sie herunterfahren können. Oftmals sinkt das Energielevel von Unternehmern langsam aber stetig ab, was zur Folge hat, dass sie nach und nach weniger Leistung bringen, weniger belastbar werden und nicht mehr die nötige Gelassenheit aufweisen, um Probleme zielgerichtet lösen zu können.


Die gute Nachricht ist, der Parasympathikus lässt sich genauso, wenn nicht sogar besser trainieren, wie Muskeln. Es gibt also Licht am Ende des Tunnels, wenn Sie merken, dass Ihre Belastbarkeit und Ihre Leistung schon besser waren. Die Lösung liefert die Neurowissenschaft. Viele Übungen helfen, Sie nach Belastungsspitzen wieder in den Erholungsmodus zu versetzen. Hierfür braucht es keinen Urlaub und kein Wochenende in den Bergen. Es braucht einen Stressexperten, der Ihnen hilft die richtigen Übungen langfristig umzusetzen. Ich empfehle Ihnen einen, auf Stress spezialisierten, Personal Trainer. Gerne dürfen Sie sich auch an mich wenden, wenn Sie Hilfe brauchen, um zu neuer Leistungsfähigkeit zu finden. Ich betreue meine Klienten in der ganzen Schweiz auch online.


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page